Prof. Dr. Stefan Hoderlein

Prof. Stefan Hoderlein, Ph.D., ist Professor für Ökonometrie am Boston College, USA. Er hat an der London School of Economics sowie an der Universität Bonn promoviert. Professor Hoderlein hatte Forschungspositionen und Professuren an den Universitäten Harvard, Brown, Toulouse und Mannheim sowie am California Institute of Technology inne.

 

Die Forschungsschwerpunkte von Stefan Hoderlein sind Mikroökonometrie (mit einem breiten Anwendungsbereich in der Konsumnachfrage), theoretische und angewandte Statistik, sowie Datenanalytik und neuronale Netze.

 

Er beschäftigt sich insbesondere mit der Modellierung multidimensionaler, nicht beobachtbarer Heterogenität in der Mikroökonometrie und hat sich schwerpunktmäßig mit nichtseparablen Modellen somit mit Random Coefficients Modellen beschäftigt.

 

Professor Hoderleins akademische Forschung wurde in führenden Fachzeitschriften veröffentlicht, u.a. in Econometrica, Review of Economic Studies sowie Journal of Econometrics. Er hat zahlreiche Keynote-Vorträge auf renommierten Konferenzen gehalten und sitzt im Herausgeberkomitee von mehreren renommierten Fachzeitschriften. Darüber hinaus leitet Stefan Hoderlein die Big Data Initiative am Boston College.